Wanderrouten

Rosengartenumrundung

Rosengartenumrundung

Eine attraktive Wanderung für alle gehbegeisterten und bergerfahrenen Wanderer, die phantastische Ausblicke auf die umliegende Bergwelt bietet. Der Rosengarten (italienisch Catinaccio, ladinisch Ciadenac, Ciadenáze) gehört seit 2003 zum Naturpark Schlern-Rosengarten. Der Rosengarten liegt zwischen dem Tierser Tal mit den Ortschaften Tiers und Welschnofen im Eggental auf der westlichen und dem Fassatal auf der östlichen Seite. [...]


Anspruchsvolle Tour auf den Schlern

Anspruchsvolle Tour auf den Schlern

Von der Tschafonhütte (hierher in ca. 1 ½ Stunden von St. Zyprian, vgl. Wanderung Nr. 5) geht es durch einen Waldabschnitt in Richtung Hammerwand. Nach etwa 20 Minuten kommt man aus der Nigglscharte heraus, dann geht es hinauf auf den Nigglbergkopf (2136 m) und anschließend auf den aussichtsreichen Mittagskofel (2187 m). Der Steig ist teilweise gesichert, in [...]



Von Saltria zur Langkofelscharte

Von Saltria zur Langkofelscharte

Zuerst gemütliche Wanderung durch Wald und Wiesen, dann aber steiler Aufstieg über Geröll (und manchmal Schnee) ins Herz der mächtigen Langkofelgruppe. Gehtüchtigkeit und gutes Schuhwerk erforderlich! Tourenverlauf: Von Saltria (1675 m; hierher mit dem Bus) auf dem breiten Zubringerweg der Markierung 30 folgend zunächst durch den Ochsenwald, einem Weidegebiet, auf dem die Regelung des Viehauftriebs [...]


Naturpark Schlern-Rosengarten

Naturpark Schlern-Rosengarten

Den Parkplatz bei Compatsch (1842 m) verlassen wir auf einem Güterweg in Richtung Süden, von dem wir jedoch schon nach kurzer Zeit abzweigen (Markierung Nr. 10). Wir gelangen zum Güterweg (Markierung Nr. 5), der vom Frommer kommt und erreichen die Jausenstation Saltnerhütte (1835 m). Der so genannte Touristensteig (Markierung Nr. 1) führt in vielen Serpentinen [...]


Der Peitlerkofel – einer der lohnendsten Aussichtsgipfel in den Dolomiten

Der Peitlerkofel

Für den gesicherten Gipfelanstieg sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, auch einfache Klettersteig- Ausrüstung für Kinder empfehlenswert. Anfahrt und Aufstieg zur Peitlerscharte. Ab Peitlerscharte links, auf dem Steig nordostwärts zur südseitigen Rinne, dort in Serpentinen zum Felsbereich und zum breiten Sattel beim Gipfelaufbau (2765 m). Der mit Drahtseilen gesicherte kurze Gipfelanstieg ist nicht so schwierig wie der [...]